Die Wohngemeinschaft

Mitten im Leben

 

Algersdorfer Straße 31. Einzigartig in Österreich. 

WAS UNSERE IDEE BESONDERS MACHT.

Eine Siedlung mit grünen Hinterhöfen am Stadtrand von Graz. Tür an Tür wohnen Jungfamilien und ältere Menschen, die Ruhe und Nähe zum Zentrum der steirischen Landeshauptstadt schätzen. Und mittendrin liegt die Wohngemeinschaft Algersdorf. 1983 auf Initiative von Mag. Elfriede Freeman errichtet, bietet das Haus körperbehinderten jungen Menschen Starthilfe in die Selbständigkeit.

Sie finden hier Wohnraum mit Blick ins Grüne, den sie nach eigenen Vorstellungen gestalten können, und haben zugleich die Sicherheit, die sie brauchen: Vollzeitbetreutes Wohnen, das Rehabilitation und Selbständigkeitstraining einschließt und auf die Bedürfnisse jeder Bewohnerin, jedes Bewohners abgestimmt wird. Mit klaren Zielvereinbarungen und professioneller Hilfe bei der Umsetzung der Meilensteine.

Einige BewohnerInnen der WG Algersdorf leben seit den 80er Jahren im Hause. In den letzten Jahren wurde das Konzept an die Lebenswelten und Bedürfnisse junger Menschen im Rollstuhl angepasst. Die Zielgruppe sind nunmehr junge Männer und Frauen, die seit einem Unfall oder von Geburt an besondere Unterstützung brauchen. Auf dem Weg zwischen Rehabilitation oder Elternhaus und dem selbstbestimmten Leben in einer eigenen Wohnung finden sie in der WG Algersdorf Ermutigung und Training zur Selbständigkeit.

Wohnen

  • 16 barrierefreie Apartments mit Bad, Kochnische, Balkon bzw. Terrasse (ca. 45 m2)
  • Speise- und Aufenthaltsraum
  • Therapieraum

Arbeiten

  • Orientierung und Planung
  • Ausbildung
  • Externe Berufstätigkeit
  • Interne Berufstätigkeit in der Kreativwerkstätte

Freizeit

  • Persönliche Assistenz

 

Sliderbild Allgemein 01

 

VON MEILENSTEIN ZU MEILENSTEIN.
WAS UNS WICHTIG IST.

Unterstützung finden

Unterstützung finden

Rund um die Uhr sind die MitarbeiterInnen der WG für die BewohnerInnen da und helfen, wo es nötig ist. Als qualifizierte Vertrauenspersonen stehen sie bei Fragen der persönlichen Lebensgestaltung beratend zur Seite und begleiten die jungen Menschen auf ihrem privaten und beruflichen Weg.

Ziele setzen

zukunft
planen

Eine langfristige Planung muss alle Seiten einer Persönlichkeit berücksichtigen – Erfahrungen und Interessen, Werte und Hoffnungen, Träume und Ängste. Der Dialog von BewohnerIn und BegleiterIn startet daher mit einer gründlichen Bestandsaufnahme der Ist-Situation, ehe die persönliche und berufliche Zukunftsplanung im Detail festgelegt wird.

Gemeinschaft erleben

Gemeinschaft erleben

Mensch sein, bedeutet in Beziehung sein und Verbindungen eingehen. Um Barrieren abzubauen, die die Kommunikation von Menschen mit und ohne Behinderung erschweren, setzt die WG Algersdorf auf Ermutigung. Sie fördert Kontakte und unterstützt kontinuierlich Begegnungen innerhalb und außerhalb des Hauses.

Selbständig werden

Selbständig werden

Das Leitmotiv der WG Algersdorf. Hier finden die BewohnerInnen Rahmenbedingungen, um selbstbestimmt und eigenverantwortlich ihr Leben zu gestalten. Unabhängig von Familie und Verwandtenkreis können sie Neues ausprobieren. Sie haben die Chance, eigene Bedürfnisse und Interessen  wahrzunehmen und diese Schritt für Schritt selbstbewusst zu vertreten.

Meilensteine erreichen

Ziele
erreichen

Schulabschluss, Lehre oder Studium sind nur einige der Ziele, die BewohnerInnen der WG Algersdorf aktuell beschäftigen. Für andere empfiehlt sich ein Arbeitsplatz in der hauseigenen Kreativwerkstätte. Dabei sind Logopädie, Mobilitäts-, Konzentrations- und Lesetraining Teil des persönlich abgestimmten Trainingsplans. Überprüfungen der Entwicklung und notwendige Planänderungen zählen zur Vereinbarung.

Privatsphäre genießen

Privatsphäre genießen

Wer in seiner Bewegungsfreiheit durch Geburtstrauma, Unfall oder Krankheit eingeschränkt ist, muss Hilfe annehmen. Jedes Mehr an Unabhängigkeit verbessert die Lebensqualität erheblich. Wer in der WG Algersdorf Ruhe in den eigenen vier Wänden sucht, hat die Möglichkeit dazu. Wer ein vertrauliches Gespräch sucht, ebenso.

Fragen & Antworten

Alles, was du wissen musst, wenn du dich für einen Platz in der Wohngemeinschaft interessierst.

Wer kann in der WG Algersdorf wohnen?

Das Angebot richtet sich an volljährige Personen mit körperlicher Behinderung.

Die Aufnahme ist nicht möglich

  • bei ausschließlich geistiger und/oder psychischer Beeinträchtigung
  • bei Bedarf an intensivmedizinischer Betreuung
  • bei Suchterkrankung
  • bei dauerhafter Bettlägrigkeit und Pflege.
Wie kann ich mich um eine Wohnung bewerben?

Schreib uns, wenn du dich für eine Wohnung interessierst. Wir melden uns bei dir, laden dich in unser Haus ein und klären bei deinem Besuch wesentliche Fragen. Im nächsten Schritt kommst du auf unsere Warteliste. Wenn ein Platz frei wird, entscheidet der Vereinsvorstand über deine Aufnahme.

Vor deiner Übersiedlung in die WG Algersdorf besucht dich ein erfahrener Behindertenpädagoge zu Hause, um deine persönliche Situation kennenzulernen und dich bei deiner Zielplanung zu unterstützen.

 

Muss ich arbeiten, wenn ich hier wohnen will?

Du kannst dich für eine Ausbildung, eine Lehre, ein Studium, oder für eine Tätigkeit in der Kreativwerkstatt entscheiden. So eignest du dir Fähigkeiten an und profitierst von der klaren Tagesstruktur.

Kann ich in der Kreativwerkstätte arbeiten, wenn ich nicht in der WG Algersdorf wohne?

Ja, die Werkstätte bietet auch externen Personen einen Arbeitsplatz. Wenn du Interesse daran hast, schreib uns einfach oder ruf an. Bei einem Besuch in der Kreativwerkstätte kannst du dir selbst ein Bild von der Arbeit bei uns machen und wesentliche Fragen im Gespräch klären.

Über die endgültige Aufnahme entscheidet der Vereinsvorstand der WG Algersdorf.

Was ist, wenn ich ein Konzert oder das Kino besuchen möchte und dabei Hilfe brauche?

Wir bieten in unserer WG die Möglichkeit der Persönlichen Assistenz für deine Freizeit an. D.h. du kannst nach Vereinbarung mit unserem PA-Koordinator Unterstützung für deine Freizeitaktivität durch unsere Persönlichen Assistentinnen und Assistenten erhalten.

Wie lange muss ich auf eine Wohnung warten?

Die Wartezeit ist unterschiedlich lang; manchmal dauert es Jahre bis eine Wohnung frei wird, manchmal nur ein paar Monate.

Was kostet eine Wohnung in der WG Algersdorf?

Wir sind eine von der Steiermärkischen Landesregierung im Sinne des Behindertengesetzes anerkannte Einrichtung. Die Finanzierung basiert daher auf einem Sondervertrag mit der Steiermärkischen Landesregierung.

Kann ich mich bewerben wenn ich älter als 30 bin?

Die WG Algersdorf will vor allem junge Menschen bei der Zukunftsplanung und Umsetzung persönlicher Ziele unterstützen. Denn je früher der Weg in die Selbständigkeit begonnen wird, umso größer sind die Chancen, einen Meilenstein nach dem anderen zu erreichen. Daher ist das Eintrittsalter auf 40 Jahre festgesetzt.

Kann ich in die Wohngemeinschaft ziehen, wenn ich noch keinen Plan für meine Zukunft habe?

Zukunftsplanung halten wir für wesentlich, damit der Weg in die Selbständigkeit gelingt. Deshalb unterstützen wir alle neuen BewohnerInnen beim Suchen, Finden und Umsetzen von Zielen, die den persönlichen Bedürfnissen entsprechen. Auch das Finden von Zielen kann ein erstes Ziel sein.

Interesse?

Hier findest du das Anmeldeformular für einen Platz in der Wohngemeinschaft Algersdorfer Straße.

Dokument Icon

Noch Fragen?

Schreib uns oder ruf uns an!

Link Kontakt