Leben mit Handicap
Leben mit Handicap

 

 

Wenn Jugendliche erwachsen werden, wollen sie ihre Flügel ausbreiten und das Nest verlassen. Sie haben große Pläne und wollen ihr Glück versuchen. Mit und ohne Rollstuhl.

Die Wohngemeinschaft Algersdorfer Straße schafft Voraussetzungen, damit junge Menschen im Rollstuhl ihr Leben selbst in die Hand nehmen können.

 

Einzigartig in Österreich.
Was unsere Idee besonders macht.

Weiterlesen

VON MEILENSTEIN ZU MEILENSTEIN.
WAS UNS WICHTIG IST.

Unterstützung finden

Unterstützung
finden

Zukunft planen

Zukunft planen

Gemeinschaft erleben

Gemeinschaft erleben

Selbständig werden

Selbständig werden

Ziele erreichen

Ziele erreichen

Privatsphäre genießen

Privatsphäre genießen

WIR LEBEN HIER UND JETZT.

 

Beatrice Kapplinger

Die Kopflastige

Es ist gut, dass es ist, wie es ist. Dass ich in der Werkstätte eine Beschäftigung habe, bei der ich in Gesellschaft bin. Dass ich mich zurückziehen kann. Dass mich niemand zwingt, bei Ausflügen mitzufahren, weil mich das Fortfahren einfach zu sehr anstrengt. Dass mir einmal pro Woche eine Therapeutin zuhört und Feedback gibt. Das alles bedeutet mir wirklich viel.

Beatrice Kapplinger

Maximilian Pichler

Der Abenteurer

Europäische Ethnologie. Das wollte ich studieren, weil ich auf meinen Reisen nach Schottland, Irland, Kanada etc. von den kulturellen Unterschieden fasziniert war. Und mit Hilfe meines persönlichen Assistenten bin ich zuversichtlich, dass ich mein Studium gut schaffen werde. Trotz meiner Körper- und Sehbehinderung. Er begleitet mich zu den Vorlesungen und mailt mir die Mitschrift.

Man muss sich ganz einfach organisieren. Beim Studium und bei den alltäglichen Dingen. Die WG bietet mir dazu einen guten Rahmen und die Unterstützung, die ich brauche.

Maximilian Pichler

Gerald Poetz

Der Denksportler

17 bis 27 - das sind prägende Jahre. Auch für mich. Zehn Jahre im Rollstuhl, in denen ich ständig dazugelernt habe. Von meiner großen Familie getrennt zu leben, die Matura nachzuholen und ein Studium zu beginnen, mit dem Rollstuhl sicher in die Stadt zu fahren. Ich habe meinen Körper trainiert, im Kopf hat sich viel getan. Und ich weiß, ich kann noch einiges schaffen.

Gerald Pötz


WEITERE STIMMEN
AUS DER WOHNGEMEINSCHAFT

Weiterlesen

GEMEINSAM WACHSEN.

Tischlerei, Töpferei, Mal- oder Schreibwerkstatt – in der Kreativwerkstätte finden sich unterschiedliche Beschäftigungsmöglichkeiten. So bietet die Arbeit im Haus auch die Chance, persönliche Stärken weiterzuentwickeln und neue Fertigkeiten zu erlernen.

 

Mehr über die KREATIVWERKSTÄTTE

Weiterlesen

WIR SCHAFFEN VORRAUSSETZUNGEN
FÜR MEHR LEBENSFREUDE.

Bilder Team oben
Bilder Team oben
Bilder Team oben
Bilder Team oben
Bilder Team oben
Bilder Team oben
Bilder Team oben
Bilder Team oben
Bilder Team oben
Bilder Team oben

Für Menschen im Rollstuhl ist eine eigene Wohnung noch immer keine Selbstverständlichkeit. Auch ihre Eltern tun sich oft schwer, das Kind, das jahrelang im Mittelpunkt stand, auf einmal loszulassen. Wir verstehen die Sorgen und das Sicherheitsbedürfnis, das auch die jungen Menschen selbst brauchen, um ihr Leben in die Hand zu nehmen.

Bilder Team unten
Bilder Team unten
Bilder Team unten
Bilder Team unten
Bilder Team unten
Bilder Team unten
Bilder Team unten
Bilder Team unten
Bilder Team unten
Bilder Team unten

Mehr über unser team

Weiterlesen

Facebook Live Ticker

Dieser Grazer feiert ein

Dieser Grazer feiert einen großen Erfolg Alexander Gutmann sitzt seit seiner Geburt im Rollstuhl, ist stark sehbehindert – und hat jetzt einen Gedichtband geschrieben. Alexander Gutmann lebt derzeit in der Wohn- und Arbeitsgemeinschaft in der Algersdorfer Straße in Graz, in der 16 Menschen mit körperlichen Beeintr...

Mehr lesen Mehr lesen

Gitti’s Eiskaffee –

Gitti’s Eiskaffee – die gesamte WG bedankt sich für die schon traditionelle Einladung zu Eiskaffee anlässlich ihres Geburtstages. Liebe Gitti – DANKE!

Mehr lesen Mehr lesen

ABSCHIEDSFEIER VON STEFA

ABSCHIEDSFEIER VON STEFANIE UNSERER 1. FREIWILLIGEN FÜR EIN SOZIALES JAHR! Liebe Steffi, danke für deinen Einsatz als freiwillige soziale Helferin in der Werkstätte, es war eine schöne, kreative und humorvolle Zeit mit dir! Wir wünschen dir für deinen weiteren Lebensweg alles Liebe und Gute!

Mehr lesen Mehr lesen

Mehr lesen Mehr lesen

facebook.com/WGAlgersdorf

Weiterlesen